ISO 14001 Revision 2004 auf 2015

Die Schritte zur neuen ISO 14001:2015

Stand der Normungsarbeit der Umweltmanagementnorm ISO 14001

Die ISO überarbeitet Managementsystemstandards regelmäßig, um diese an die aktuellen gesellschaftlichen Anforderungen anzupassen. Das  Treffen zur Weiterentwicklung des Entwurfs ISO DIS 14001 fand im Februar 2015 in Tokio statt. Bereits im Vorfeld zu dieser Sitzung wurde verkündet, dass der vorliegende Normentwurf ISO DIS 14001:2014 bei der Abstimmung eine Zustimmung von 92 % erfahren hat.
Somit konnte auf dieser Sitzung ein großer Schritt in die Richtung des finalen Entwurfs der ISO 14001 gemacht werden und während des Treffens in Tokio wurden viele der zu dem ISO DIS 14001 eingereichten Kommentare erfolgreich bearbeitet.

 

Die aktuelle Revision ISO 14001:2004 und der Handlungsbedarf

Die Norm ISO 14001 Umweltmanagementsysteme bietet uns nun seit zwei Jahrzehnten einen systematischen Rahmen, um unsere Umwelt im Einklang mit umwelt-ökonomischen Erfordernissen nachhaltig zu schützen. In der letzten Revision (Cor.1:2009) wurden am Stand ISO 14001:2004 lediglich geringfügige redaktionelle Änderungen vorgenommen, ohne die Norm weiterzuentwickeln.
Einer der wesentlichen Auslöser der Überarbeitung der ISO 14001 war daher die nicht mehr zeitgemäße Fokussierung der Norm auf die Grenzen der Organisation. Zu den zentralen Anforderungen der Zukunft zählt jedoch beispielsweise die Betrachtung der kompletten Wertschöpfungskette und die Präzisierung der Anforderungen zur Steigerung/Verbesserung der Umweltleistung einer Organisation anhand von Kennzahlen. Weiterhin soll die Norm den Bedürfnissen kleiner und mittelständischer Unternehmen besser gerecht werden. Ein übergeordnetes Ziel der Norm ist deshalb die Verbesserung der Anwenderfreundlichkeit durch einfache und verständliche Formulierungen.

 

Akteure und Informationsquellen

Die Internationale Organisation für Normung (ISO) überträgt die Arbeit an den einzelnen Normen auf sogenannte Technische Komitees (TC). Für den Themenbereich Umweltmanagement zeichnet das ISO/TC 207 – „Environmental management“ verantwortlich. Hier finden Sie einen Katalog der aktuell durch das TC 207 betreuten Normungsprojekte. Die Revision der ISO 14001 betreut das Unterkomitee ISO/TC 207/SC 1. Die Zugehörige Arbeitsgruppe (WG 5) besteht aus internationalen Experten, die von ihrer nationalen Normungsorganisation oder einem Verbindungsmitglied der ISO (normalerweise Industrieverbände) benannt wurden. Auf der Homepage des Sektorkomitees SC2 finden Sie weitere Detailinformationen zum aktuellen Stand der Revision von ISO 14001. Die Verantwortlichkeit für die nationale Normung in diesem Fachgebiet trägt der DIN-Normenausschuss NA 172. Als Spiegelgremium vertritt der NAGUS-Arbeitsausschuss NA 172‑00‑02 AA „Umweltmanagement/Umweltaudit“ die deutschen Interessen bei der europäischen und internationalen Normung im Bereich Umweltmanagement.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.