Aufbau der Exportkontrolle

Auf diesen Seiten der IHK Saarland finden Sie ein vereinfachtes Prüfschema zur Ermittlung von Verboten und Beschränkungen als Durchführungsinstrument der Exportkontrollvorschriften. Diese sind unterteilt in:
– Embargomaßnahmen,
– Güter, die von der Ausfuhrliste / EG-Dual-Use-Verordnung erfasst sind – sog. Güter mit doppeltem Verwendungszweck,
– kritischer Verwendungszweck,
– sanktionierte Personen und Organisationen.

Bewertung:   Aktualität:   

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.