Kreativität Praxisguide

9,40

Enthält 19% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.
Kostenlose PDF-Vorschau

Beschreibung

Der Kreativität Praxisguide stellt Ihnen Kreativitätstechniken für die Findung von Lösungsansätzen, Projektideen und neuen Produkten vor.

Der Kreativität Praxisguide macht Kreativität zum Werkzeug

Kreativität meint das Potenzial eines Menschen, Ideen, Fakten, Alternativen und Lösungen zu entwickeln. Diese können ein Produkt oder ein Kunstwerk zum Ziel haben oder zur Bewältigung von Aufgaben und Problemen dienen. In einem Unternehmen ist aber vor allem Letzteres gefragt. Hierbei ist Kreativität nicht von Zufall, Stimmungen oder Tagesform abhängig, sondern man kann sie als Werkzeug und Technik nutzen. Der Kreativität Praxisguide stellt Ihnen deshalb verschiedene Kreativitätstechniken vor, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter Ihr ganzes kreatives Potenzial ausschöpfen und ohne großen Aufwand Ideen, Lösungsansätze und Alternativen entwickeln können.

Praxisguide Kreativität
© Know-NOW GmbH

Damit beschäftigt sich der Kreativität Praxisguide

Das Ziel des Krativität Praxisguides besteht somit darin, das passive Warten auf eine kreative Eingebung durch eine aktive Stimulation der Kreativität zu umgehen. Zu diesem Zweck werden moderierte Kreativitätsworkshops organisiert, die Ihren Mitarbeitern dabei helfen, ihr kreatives Potenzial auszuschöpfen. Hierbei konzentriert sich der Praxisguide auf die beiden zentralen Fragen „Wie entsteht Kreativität“ und „Welche Rolle spielt die Moderation“. In diesem Zusammenhang werden zwei Methoden der Ideengenerierung vorgestellt, die Sie dann direkt im Praxisbetrieb in Ihrem Unternehmen anwenden können. Bei diesen Techniken handelt es sich um die Methode 635 und den morphologischen Kasten.

Das Werkzeug im Einsatz

Um die beiden oben erwähnten Kreativitätstechniken nutzen zu können, ist jedoch eine professionelle Anleitung wichtig. Der Kreativität Praxisguide leistet genau das. Sie erhalten eine ausführliche Vorstellung der einzelnen Techniken.  Sie lernen folglich die jeweilige Ziele, Grundgedanken, Regeln und Vorgehensweisen kennen und erfahren dadurch, welche Stärken und Schwächen die einzelnen Kreativitätstechniken besitzen. Ein Beispiel führt Ihnen die Anwendung der Techniken vor Augen. Von diesem ausgehend sind die Techniken somit direkt anwendbar. Es empfiehlt sich, diese Strategien mit den zuständigen Mitarbeitern und Moderatoren der Kreativitätsworkshops vor der Anwendung gemeinsam durchzugehen. Nutzen Sie das volle kreative Potenzial Ihrer Mitarbeiter und Arbeitsgruppen.