Abmahnung Alkohol Muster

4,90 ggf. zzgl. MwSt

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Mit dem Muster einer Abmahnung Alkohol erfüllen Sie Ihre Pflicht als Arbeitgeber und verhindern, dass alkoholisierte Mitarbeiter eine Gefahr für sich und andere darstellen.

Mit einer Abmahnung Alkohol wirksam übermäßigen Alkoholkonsum unterbinden

Arbeitnehmer müssen sich so verhalten, dass Sie ihre Arbeit so gut wie möglich ausführen können. Dazu sind diese nach dem Arbeitsrecht verpflichtet. Die Folgen eines ausgeuferten Alkoholkonsums am Abend vorher und ggf. bis in die Morgenstunden könnten das Arbeiten am nächsten Tag erschweren oder sogar unmöglich machen. Damit Sie sich vor der Wiederholung eines solch problematischen Verhaltens schützen können, gibt es das Tool „Abmahnung Alkohol Muster“. Mit dieser Vorlage erstellen Sie eine Abmahnung innerhalb kürzester Zeit und stellen sicher, dass den betroffenen Mitarbeitern die arbeitsrechtlichen Folgen wiederholten Alkoholkonsums bewusst sind.

Abmahnung wegen übermäßigem Alkoholkonsum
© Know-NOW GmbH

Dies umfasst das Muster Abmahnung Alkohol

Eine Abmahnung auf einem leeren Blatt Papier zu formulieren kostet unnötige Zeit und Mühe. Vermeiden Sie diese Verschwendung, indem Sie das Muster Abmahnung Alkohol verwenden. Im Normalfall, d.h. bei nicht alkoholabhängigen Mitarbeitern, wird der (übermäßige) Konsum von Alkohol als Zuwiderhandlung gegen arbeitsvertragliche Pflichten eingestuft und kann aufgrund der verhaltensbedingten Natur abgemahnt werden. Wurde im Betrieb (ggf. mit dem Betriebsrat) ein Alkoholverbot am Arbeitsplatz vereinbart, kann bei Zuwiderhandlung – auch bei Konsum geringer Mengen an Alkohol – eine Abmahnung erfolgen. Das Ziel einer Abmahnung ist jedoch nicht, den Mitarbeiter sofort zu entlassen, sondern Ihm sein Fehlverhalten zu verdeutlichen. Die Erkenntnis, die aus der Abmahnung resultiert, soll ein Umdenken einleiten und dafür sorgen, dass das Arbeitsverhältnis fortgesetzt werden kann. Erweisen sich die Bemühungen nicht als wirkungsvoll und der betreffende Mitarbeiter konsumiert weiterhin unerlaubt Alkohol, müssen Sie sich und die anderen Beschäftigten sowie Ihr Unternehmen durch weitergehende Maßnahmen schützen.

Achtung wichtiger Unterschied: Eine Abmahnung wegen Alkoholismus ist in der Regel nicht möglich

Wichtig für die Festlegung von Maßnahmen nach übermäßigem Alkoholkonsum ist, ob die betreffende Person an Alkoholismus leidet. Dies wird als Erkrankung eingestuft und der damit verbundene Konsum des Alkohols stellt damit kein durch den eigenen Willen steuerbares Verhalten dar. In einem solchen Fall sind die Führungskräfte verpflichtet, den betroffenen Arbeitnehmer auf seine ggf. vorliegende Erkrankung anzusprechen. Auch an Alkoholismus erkrankte Arbeitnehmer können in letzter Konsequenz gekündigt werden. Die Begründung wäre in diesem Fall jedoch im Rahmen einer personenbedingten Kündigung zu führen. Hier ist der Arbeitgeber auch an strenge Auflagen gebunden. Dieses Muster einer Abmahnung wegen Alkohol enthält für diesen und für andere zu beachtende Aspekte Zusatzinformationen, in welchen Fällen das Fehlverhalten eine Abmahnung oder sogar eine Kündigung rechtfertigen könnte. Je mehr Argumente Sie vorliegen haben, desto einfacher ist es, eine Abmahnung verständlich zu formulieren.