Ein internes Audit stellt ein wichtiges Instrument im Qualitätsmanagement dar. Hierbei können, Effizienz, Sinnhaftigkeit aber auch Fehler und Probleme von Prozessabläufen, Kommunikationsstrukturen oder Unternehmenszielen herausgefunden werden. In dieser Kurzschulung lernen die Kursteilnehmer die Grundprinzipien kennen und erfahren, wie sie ein internes Audit erfolgreich durchführen. Das interne Audit als Grundstein für effizienteres Qualitätsmanagement installieren

Interne Audits durchführen: Wozu sind sie gut?

Worin liegt eigentlich Unterschied zwischen einer normalen Besprechung und einem internen Audit? Schließlich finden sich bei beiden Varianten Personen in einem Raum zusammen, diskutieren miteinander oder zeigen gegenseitig Fehler auf. Unsere Kurzschulung zeigt dabei sehr schnell, dass ein internes Audit weit mehr ist, als ein gewöhnliches Meeting. Im Mittelpunkt steht nämlich der systematische, unabhängige und dokumentierte Prozess, dessen Grund- und Durchführungsregeln auf der Norm DIN ISO 19011 basieren. Anhand von klar definierten Kriterien können Sie Prozesse analysieren, Fehler finden und Ziele unter Umständen auch neu bestimmen. Im Kern jedes internen Audits steht das ZUHÖREN. Als „Sprachrohr der Mitarbeiter“ können so bislang nicht wahrgenommene Missstände oder Prozessfehler konstruktiv ans Licht gebracht werden. Allerdings erfordert dies das gegenseitige Vertrauen zwischen den Prozessteilnehmern. Ein unabhängiger und qualifizierter Auditor wirkt unterstützend und vermittelnd. Wie genau das interne Audit dies schaffen kann, lernen Sie ebenfalls in unserer Kurzschulung.

Internes Audit

© Know-NOW GmbH

Zuhören führt zum Erfolg: Grundprinzipen des internen Audits

Organisationen müssen interne Audits selbst durchführen, um die Konformität des Managementsystems mit den Vorgaben zu ermitteln. Ohne bestimmte Kenntnisse, Regeln und Vorgaben kann ein internes Audit jedoch schnell das Gefühl erzeugen, vom Management überwacht zu werden. In unserer Kurzschulung konzentrieren wir uns auf folgende fünf Bereiche des internen Audits, die den Teilnehmer schlussendlich dazu befähigen sollen, selbst interne Audits vorzunehmen.

  • Was genau sind interne Audits?
  • Gute Gründe für die Durchführung interner Audits
  • Das Fundament für erfolgreiche Audits
  • Interne Audits richtig durchführen
  • Interne Audits – die häufigsten Missverständnisse

Zunächst klären wir, welche Bedeutung interne Audits für den Qualitätsprozess und das Qualitätsmanagement in einem Unternehmen haben. Erst danach befassen wir uns mit den Grundkriterien des Verfahrens und den korrekten Ablauf. Im besonderen Fokus steht dabei der Auditor, der das Audit als unabhängiger Leiter durchführt. Da dies ohne geeignete Hilfsmittel, Qualifikationen oder die Akzeptanz der Teilnehmer kaum möglich ist, konzentrieren wir uns darauf im Speziellen. Gleiches gilt für die effiziente und erfolgreiche Durchführung des internen Audits. Hierbei betrachten wir unter anderem fördernde und hemmende Faktoren im Vorfeld eines geplanten Audits, bevor wir uns im selben Modus der Durchführung widmen. Zum Abschluss zeigen wir zusätzlich auf, wie Sie Hemmnisse und Missverständnisse gegenüber dem internen Audit abbauen können.

Mit der Kurzschulung internes Audit Prozessabläufe effizient bewerten.

Nutzen Sie unsere Kurzschulung, um zukünftig interne Audits erfolgreich und effizient durchzuführen. In nur 190 Minuten lernen Ihre Seminarteilnehmer die Grundprinzipien kennen und werden dazu befähigt, selbst ein Audit vorzubereiten beziehungsweise durchzuführen. Unser Folienmaterial ist sofort einsetzbar, in der Praxis erprobt und wird durch regelmäßige Updates auf den neuesten Stand der Dinge gebracht.

Share

Sie sind vielleicht auch interessiert …