Anwendungsbereich SGA-Managementsystem

11,48

Enthält 16% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.
Kostenlose PDF-Vorschau

Beschreibung

Die Arbeitshilfe Anwendungsbereich SGA-Managementsystem gibt Ihnen Orientierung bei der Identifikation und korrekten Dokumentation des Anwendungsbereichs Ihres Managementsystems zum Arbeitsschutz.

Den Anwendungsbereich SGA-Managementsystem bestimmt prinzipiell die Organisation selbst

DIN EN ISO 45001:2018 stellt bei der Erklärung der Begrifflichkeit „Managementsystem“ unter 3.10 klar, dass ein SGA-Managementsystem die ganze Organisation umfassen kann, aber sich auch nur auf bestimmte Funktionen bzw. Bereiche einer Organisation oder sogar über eine Gruppe von Organisationen erstrecken kann. Dies bedeutet, dass bei der Festlegung des Anwendungsbereichs Klarheit und Eindeutigkeit erforderlich ist. Deshalb fordert die Norm auch die Nennung der Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen, die der Zuständigkeit bzw. dem Einfluss der Organisation im Anwendungsbereich SGA-Managementsystem unterliegen und somit die SGA-Leistung beeinflussen.

Den Anwendungsbereich des SGA-Managementsystems korrekt festlegen

Eine immer größere Zahl an Beschäftigten verrichtet ihre Arbeit ganz oder teilweise außerhalb der Gebäude des Arbeitgebers. Was bedeutet dies nun für den Anwendungsbereich des SGA-Managementsystems? Muss dieser nun zum Beispiel die Wohnung der Beschäftigten umfassen? Um diese und ähnliche Fragen zu klären, fordert die DIN EN ISO 45001:2018, dass die Organisation interne und externe Themen und relevante interessierte Parteien bestimmt. Erst mit dem Wissen über die damit verbundenen Erfordernisse und Erwartungen, ist die detaillierte Festlegung für den Anwendungsbereich SGA-Managementsystem möglich. Aus dieser Festlegung, lassen sich dann die vollständigen Anforderungen an das Managementsystem ableiten.

Anwendungsbereich SGA-Managementsystem
© Know-NOW GmbH

„Aus den Augen, aus dem Sinn“ ist keine zulässige Strategie

Vergibt eine Organisation Aufträge an externe Anbieter und diese führen die Tätigkeiten, Prozesse, Erstellung der Produkte bzw. Erbringung von Dienstleistungen somit durch, muss die Organisation dies im Rahmen des SGA-Managementsystems trotzdem steuern. Die Verantwortlichkeit für die Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen und anderen Anforderungen, um sicherzustellen, dass diese Ausgliederung mit den beabsichtigten Ergebnissen des SGA-Managementsystems in Übereinstimmung ist, verbleibt also bei der Organisation. Deshalb sollten ausgegliederte Prozesse im dokumentierten Anwendungsbereich SGA-Managementsystem benannt werden.

Die DIN EN ISO 45001:2018 ist in jedem Fall vollständig anzuwenden

Teilweise wird der Anwendungsbereich der Norm, der im Abschnitt „1. Anwendungsbereich“ beschrieben ist, mit dem festzulegenden „Anwendungsbereich SGA-Managementsystem“ im Abschnitt 4.3 verwechselt. Zur Abgrenzung: Der Abschnitt „1. Anwendungsbereich“ stellt klar, dass die DIN EN ISO 45001:2018, mit ihren Inhalten und Anforderungen, für jede Art von Organisationen anwendbar ist, ungeachtet ihrer Art, Größe und Tätigkeiten. Will eine Organisation die Konformität mit dieser Norm für den selbst festgelegten Anwendungsbereich SGA-Managementsystem beanspruchen, muss sie alle Anforderungen in ihrem SGA-Managementsystem berücksichtigen und folglich ohne Ausnahme erfüllen.