FMEA Methodik Kurzschulung

39,90 ggf. zzgl. MwSt

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Mit der Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (kurz FMEA) können Fehler innerhalb eines Systems, Prozesses oder Produktes systematisch erfasst und analysiert werden. Innerhalb unserer Kurzschulung lernen Ihre Kursteilnehmer nicht nur die Methode näher kennen, sondern bekommen auch die Durchführung der Analyse vermittelt. Auf Dauer spart dies in jedem Unternehmen Fehler-, Prüf- und Vermeidungskosten ein und verbessert die Qualität nachhaltig.

Fehler vermeiden statt Folgen bekämpfen: FMEA Vorteile auf einen Blick

„Fehler passieren. Daran kann man eh nichts ändern!“ Wer so an bestehende betriebliche Probleme herangeht, hat die Grundprinzipien des Qualitätsmanagements nicht verstanden. Sicherlich gehören Sie aber nicht zu der Gruppe, die eine solche Aussage tätigen würde. Schließlich sind Sie gerade jetzt auf der Suche nach einer Methode, mit der Sie Fehler im Betrieb beziehungsweise im Prozess oder bei einem Produkt besser erfassen und analysieren können. Und genau darum geht es in unserem FMEA-Training. Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse stellt nämlich die präventive Fehlervermeidung in den Mittelpunkt. Die Analyse setzt dabei bei der Identifizierung von potentiellen Fehlern an. Zugleich findet eine Bewertung des Risikopotentials der benannten Fehler statt. In einem letzten Schritt werden Maßnahmen zur Fehlervermeidung konzipiert. Wie genau diese drei Bereiche Fehleridentifizierung – Risikopotentialbewertung und Maßnahmenentwicklung durchgeführt werden, lernen die Kursteilnehmer in der FMEA-Kurzschulung intensiv kennen.

Risiko-FMEA
© Know-NOW GmbH

Die Inhalte des FMEA-Trainings im Detail

Unsere Kurzschulung haben wir in folgende acht Themenbereiche untergliedert:

  1. Was ist eine FMEA?
  2. Der Siegeszug der Methode
  3. Nutzen der FMEA
  4. Anwendungsgebiete für eine Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse
  5. Vorgehensschritte
  6. Formblatt einer Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse
  7. Bewertungskriterien
  8. Anwendung am Beispiel Fehler – Kritikalitätsindex (FKI)

In einem ersten Schritt lernen Ihre Kursteilnehmer das Grundprinzip näher kennen. Dabei geht das Lernmaterial auch auf den Nutzen und die Anwendungsgebiete der Methode näher ein. Nur so ist es unserer Meinung nach möglich, die Fehler- und Einfluss-Analyse effektiv und systematisch anzuwenden. So können Sie unter anderem vermitteln, dass durch FMEA Fehler-, Prüf- und Vermeidungskosten eindeutig reduziert werden können. Zudem wird deutlich, dass die Fehler- und Einflussanalysen horizontale und vertikale Betriebsebenen gleichermaßen betreffen und nicht alleine die Angelegenheit des Entwicklungsbereiches sind. Anhand von detailliert formulierten Vorgehensschritten, Formblättern, Bewertungskriterien und Arbeitsblättern lernen Ihre Kursteilnehmer, wie sie die Methodik  konsequent und effektiv anwenden. Zum Abschluss der Schulung gibt es mit dem Fehler – Kritikalitätsindex (FKI) ein anschauliches Anwendungsbeispiel.

Fehlerprävention professionell durchführen: Unsere Kurzschulung unterstützt Sie dabei

Sparen Sie mit der FMEA zukünftig Fehler-, Prüf- und Vermeidungskosten ein und optimieren Sie mit dieser Analyse Ihren Betriebsablauf. Anhand von detailliert formulierten Vorgehensschritten, Formblättern, Bewertungskriterien und Arbeitsblättern erfahren Ihre Kursteilnehmer, wie sie FMEA konsequent und effektiv anwenden. Lernen Sie in 300 Minuten Fehler zu vermeiden, bevor Sie entstehen. Unsere Trainings sind sofort nutzbar, inklusive Updates und in der Praxis erprobt.