Produktbeschreibung

Die Vorlage FMEA enthält ein Excel Formblatt zur Durchführung und Dokumentation einer Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse.

Die FMEA ist die Kristallkugelalternative für Ingenieure

Kaffeesatzlesen oder der Blick in die Kristallkugel. Würde eines von beiden funktionieren wäre es ein Leichtes fehlerfreie Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln. Die Erfahrungen mit Reklamationen und Rückrufaktionen zeigen jedoch, dass viele Produkte mit teilweise gravierenden Fehlern auf den Markt kommen. Die FMEA hat sich hier als ein wirksames Werkzeug zur Fehlerverhütung erwiesen. Qualifizierte Mitarbeiter aus mehreren Fachabteilungen analysieren nach festgelegten Regeln Schwachstellen und Fehlermöglichkeiten. Das Ziel der FMEA ist die konsequente, vorausschauende Vermeidung von Fehlern durch das Vorhersehen der Fehlerursachen und Einführung nachweislich wirksamer Vorbeugungsmaßnahmen.

Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse benötigt ein strukturiertes Vorgehen

Dieses Formblatt ermöglicht Ihnen die Durchführung einer Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (Risiko-Analyse) in unterschiedlichen Ausprägungen, wie z.B. in Form einer

  • System-FMEA,
  • Produkt-FMEA bzw. Konstruktions-FMEA oder
  • Prozess-FMEA.

Mit Hilfe dieser Vorlage können Sie alle drei FMEA-Arten durchführen und dokumentieren. Weiterhin dient die FMEA Muster Vorlage zur späteren Nachvollziehbarkeit und als Instrument zur Organisation der Maßnahmen.

Das Formblatt FMEA ist so strukturiert, dass nachfolgende Vorgehenssystematik abgebildet wird:

  1. Systemstrukturierung des Konzepts, Produkts oder Prozesses
  2. Analyse des IST-Zustands
  3. Risikobewertung des aktuellen Zustands
  4. Vorbeugung mittels Maßnahmen
  5. Wirksamkeit prognostizieren
Formblatt zur Darstellung der Vorgehensweise einer FMEA
© Know-NOW GmbH

Nutzungshinweise enthalten zu der Vorgehenssystematik wichtige Erläuterungen für die professionelle Durchführung der Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse, entsprechend den Anwendungsbereichen der Methode. Zur besseren Visualisierung erfolgt eine bedingte Formatierung der errechneten Risiko-Prioritätszahlen (RPZ). Ab einem Berechnungsergebnis der RPZ von > 100 wird die Zelle bei aktueller Definition in „rot“ formatiert. Eine Änderung auf den firmenspezifischen Wert wird ebenfalls erläutert.

Ein Anwendungsbeispiel sagt mehr als tausend Worte

Die Nutzung des Formulars wird anhand des Praxis-Beispiels einer Prozess-FMEA verdeutlicht. Die Bewertung der Auftretens-, Entdeckungswahrscheinlichkeit und Bedeutung im Formular wird durch eine Einstufungstabelle unterstützt und erfolgt in DropDown-Feldern. Mittels “Fehler-Kritikalitätsindex” und Maßnahmenliste können Sie den Grad der Risikoreduzierung visualisieren.

Mit diesem Expertentool sparen Sie Zeit, vermeiden unnötige Kosten und erreichen durch geringere Fehlerquoten eine höhere Kundenzufriedenheit.