Prozessaudit Checkliste Prüfmittelmanagement

17,28

Enthält 16% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.
Kostenlose PDF-Vorschau

Beschreibung

Die Arbeitshilfe Prozessaudit Checkliste Prüfmittelmanagement hilft, durch eine transparente Verwaltung und Überwachung der Prüfmittel, die Qualität und Einsatzbereitschaft der Prüfmittel sicherzustellen.

Mit der Arbeitshilfe Prozessaudit Checkliste Prüfmittelmanagement die Zuverlässigkeit der Prüfmittel gewährleisten

Für die Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit eines Unternehmens ist es im Rahmen des Qualitätsmanagements von großer Bedeutung, die Einsatzbereitschaft und die Zuverlässigkeit der Prüfmittel sicherzustellen. Hierbei leistet die Checkliste Prozessaudit Prüfmittelmanagement hervorragende Dienste. Die Liste ist als Leitfaden zu verstehen, mit dem sich die Effizienz und Umsetzbarkeit aller Prozessforderungen des Unterstützungsprozesses prüfen lassen. Hierdurch lässt sich die Qualität der zu erstellenden Produkte und der angebotenen Dienstleistungen erhalten und es werden für die Auswertung relevante Prozesskennzahlen gewonnen.

Prozessaudit Checkliste Prüfmittelmanagement
© Know-NOW GmbH

Mit diesen Schritten läuft das Prüfmittelmanagement ab

Der Einsatz der Checkliste erfolgt in vordefinierten Schritten. Hierdurch wird sichergestellt, dass die einzelnen Auditumfänge immer identisch durchgeführt werden und die so gewonnenen Ergebnisse folglich vergleichbar sind:

  • Zunächst werden auf einem Deckblatt die Auditdaten und die für das Prüfmittelmanagement zuständigen Personen festgehalten.
  • Der zweite Schritt besteht darin, den Prozess des Prüfmittelmanagements von anderen Unternehmensprozessen abzugrenzen und alle relevanten Auditkriterien zu erfassen.
    Hierfür steht ein eigenes Stammblatt zur Verfügung.
  • Im Anschluss kommen ein Prozess-Turtle, ein Stichprobenplan sowie eine Normforderungs-/Prozess-Matrix zum Einsatz.

Die Checkliste ist hierbei nach Normpunkten aufgebaut und verfügt über vordefinierte Fragen. Auf diese Weise lassen sich schnell und einfach Kennzahlen und Q-Ziele des Prüfmittelmanagements ermitteln und dokumentieren. Abschließend werden die einzelnen Erfüllungsgrade in einer Spalte aufgelistet und einer von fünf Bewertungsstufen zugeordnet.

So kommt die Prozessaudit Checkliste Prüfmittelmanagement in Unternehmen zum Einsatz

Für die ersten Einsätze der Prozessaudit Checkliste Prüfmittelmanagement im Unternehmen ist ein beispielhaft ausgefülltes Dokument in die leere Vorlage eingebunden. Dieses zeigt deutlich, welche Schritte bei der Prüfung zu gehen und welche Werte an welcher Stelle des Dokuments einzutragen sind. Das leere Hauptdokument kann ohne große Vorbereitungen direkt zum Einsatz kommen. Zwar handelt es sich bei der Checkliste um ein klar verständliches und logisch aufgebautes Dokument, dennoch sollte sie mit allen zuständigen Mitarbeitern durchgesprochen und ausprobiert werden. Setzen Sie auf hohe Effizienz und Zuverlässigkeit in Ihrem Unternehmen und setzen Sie die Prozessaudit Checkliste Prüfmittelmanagement ein.

Das könnte Ihnen auch gefallen …