Juran

von / Dienstag, 26 November 2013 / Veröffentlicht in

Joseph M. Juran konnte sein Konzept, dass darauf zielte, Qualität im Produktionsprozess selbst zu erzeugen und nicht erst am Schluss durch Prüfung (Inspektion), in der amerikanischen Wirtschaft nach dem Krieg nicht umsetzen. Juran gehörte – wie Deming – zum Beraterstab von General McArthur und richtete nach dem zweiten Weltkrieg Seminare an das Top- und Mittelmanagement der japanischen Industrie. Juran schuf unter anderem den Begriff der Qualitätstrilogie, die auf den Säulen Qualitätsplanung, -regelung und -verbesserung beruht. Ebenso wird ihm die 80/20-Regel zugeschrieben, wonach 80% der Fehler im Prozess liegen, also vom Management zu verantworten sind und nur 20% von den Mitarbeitern selbst.

Share
OBEN