Gefährdungsbeurteilung Trocknen – Modul 07.06

9,40

Enthält 19% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Die Gefährdungsbeurteilung Trocknen leistet allen Unternehmen gute Dienste, die Trocknungsprozesse in Bezug auf die Arbeitssicherheit gestalten müssen.

Eine Gefährdungsbeurteilung hat für alle Betriebe eine immense Bedeutung

Unternehmen, die regelmäßig beschichtete Werkstücke trocknen müssen, nutzen hierfür in der Regel einen Kammertrockner. Damit hierbei keine Unfälle und Verletzungen zu befürchten sind, sollten konkrete Sicherheitsmaßnahmen bestimmt und umgesetzt werden. Zu diesem Zweck eignet sich die Gefährdungsbeurteilung Trocknen sehr gut, die auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung Unternehmensstruktur genutzt werden kann. Dieses Tool bietet den Vorteil, dass es leicht einsetzbar und verständlich ist und gleichzeitig den in § 5/6 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) geforderten Bestimmungen gerecht wird.

Die Gefährdungsbeurteilung Trocknen umfasst viele nützliche Hinweise, mit denen Sie den Arbeitsschutz verbessern

Die Gefährdungsbeurteilung Trocknen ist so angelegt, dass mit ihr ein praxisnahes und zeitsparendes Arbeiten möglich wird. Sie können in die beiliegende Tabelle ganz strukturiert alle Tätigkeiten eintragen, die beim Trocknen von Relevanz sind. Zu jeder davon fügen Sie in die zweite Spalte alle Gefährdungen, Belastungen und Beanspruchungen ein, die sich aus diesen Tätigkeiten ergeben. Hieran erkennen Sie auf einen Blick, vor welchen Risiken Sie Ihre Belegschaft schützen müssen. Aus diesen Erkenntnissen ergeben sich dann mögliche Maßnahmen, die Sie in die dritte Spalte eintragen.

Der Arbeitsschutz ist eine individuelle Angelegenheit, die von Betrieb zu Betrieb jeweils eigenständig betrachtet werden muss. Deswegen sollten Sie sich ganz eigene Schutzziele und Sicherheitsmaßnahmen auferlegen, die Sie zusammen mit weiterführenden Informationen und Bezügen in Spalte vier festhalten. In Spalte fünf entscheiden Sie dann, für welche Tätigkeiten ein konkreter Handlungsbedarf besteht. Für diese können Sie dann in Spalte fünf notwendige Abhilfemaßnahmen definieren.

Die verständlichen Hinweise der Gefährdungsbeurteilung Trocknen erleichtern die Anwendung

Viele Firmen sind von der Gefährdungsbeurteilung Trocknen überzeugt, weil sie sich ganz leicht und ohne große Einarbeitungszeit anwenden lässt. Sie erhalten eine gute Übersicht über die beim Trocknen auftretenden Gefahren und können angemessen darauf reagieren. Beispielsweise kommt es immer wieder vor, dass durch das Einatmen gesundheitsschädlicher Dämpfe Krankheiten entstehen. Zudem besteht beim Trocknen immer eine Brand- beziehungsweise Explosionsgefahr. Nicht zuletzt spielen Gefahren bei der Reinigung oder aufgrund unsicherer Anlagen in diesem Zusammenhang eine Rolle. Dank der Beurteilung haben Sie diese Risiken stets im Blick und können angemessen darauf reagieren.