Externe Personalbeschaffung Checkliste

7,90 ggf. zzgl. MwSt

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Mit der Externe Personalbeschaffung Checkliste Standards für den Einsatz externen Personals  (um)setzen.

Warum externe Personalbeschaffung für Unternehmen so wichtig ist

In Stoßzeiten und bei vollen Auftragsbüchern benötigen Unternehmen immer wieder externes Personal. Dieses muss gezielt ausgewählt werden, damit es nicht zu rechtlichen Schwierigkeiten oder Fehlern bei den Arbeitsprozessen kommt. Die Externe Personalbeschaffung Checkliste hilft dabei, geeignetes Personal zu finden und dieses in die Unternehmensabläufe einzubinden. Das Ziel ist immer, die Qualität der Arbeitsprozesse und Produkte beizubehalten und für ein Höchstmaß an Sicherheit beim Arbeiten zu sorgen.

Das hat die Externe Personalbeschaffung Checkliste zu bieten

Prinzipiell haben Unternehmen mit der Externe Personalbeschaffung Checkliste drei Möglichkeiten, um externes Personal in die Unternehmensprozesse einzubinden. Hierzu gehören

  • die Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ),
  • selbstständige Dienstverträge und
  • Werkverträge.

Je nach Art der Aufgabe und der Dauer der zu erledigenden Aufgaben eignet sich eine jeweils andere Vertragsart besser. In der Checkliste sind verschiedene Fragen zu beantworten, die dabei helfen, die geeignete Vertragsart auszuwählen. Wenn beispielsweise Felder in der Spalte „Indizien für einen Werk- beziehungsweise Dienstvertrag“ angekreuzt werden, wird der zu erstellende Vertrag später vermutlich einen entsprechenden Charakter aufweisen. Zudem helfen die Fragen dabei, den tatsächlichen Bedarf an externem Personal zu ermitteln.

Externe Personalbeschaffung
© Know-NOW GmbH

Chancen erhöhen und Risiken minimieren

Die Externe Personalbeschaffung Checkliste hat die Aufgabe, Unternehmen dabei zu helfen, geeignetes Personal für zeitlich befristete Aufgaben zu finden. Hierdurch erhöht sich die Chance eines Betriebes, auftragsreiche Zeiten bestmöglich zu bewältigen, ohne dass hierbei Einbußen in der Produktqualität oder der Arbeitssicherheit auftreten. Gleichzeitig werden die Risiken bei Rechtsfragen minimiert. Denn bei der Überlassung von Personal kann es durchaus zu rechtlichen Fehleinschätzungen kommen. Diese haben dann unangenehme finanzielle Belastungen für das Unternehmen zur Folge oder münden im schlimmsten Fall sogar in einer strafrechtlichen Verfolgung. Um solche Entwicklungen zu vermeiden, ist die Externe Personalbeschaffung Checkliste eine gute Hilfe, da sie im Wissen um die rechtlichen Gegebenheiten angefertigt wurde und diese berücksichtigt. Vereinfachen Sie sich den Einsatz von externen Mitarbeitern und setzen Sie die Externe Personalbeschaffung Checkliste ein.