Mitarbeiterorientierung + Motivation Kurzschulung

49,90 ggf. zzgl. MwSt

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Mit einem umfassenden Konzept zur Mitarbeiterorientierung können Betriebe die Wertschöpfung durch Wertschätzung deutlich steigern. Unsere interne Kurzschulung zeigt dabei unter anderem den mitarbeiterorientierten Personalzyklus auf, der dieses Ziel im besonderen Maße fördert.

Motivierte Mitarbeiter sind ein entscheidender Erfolgsfaktor!

Wussten Sie eigentlich, dass über 80% der deutschen Arbeitnehmer keine echte Verpflichtung gegenüber ihrer Arbeit empfinden? Zudem haben Umfragen ergeben, dass viele Arbeitnehmer nicht wissen, was eigentlich von ihnen erwartet wird. Darüber hinaus wird bemängelt, dass die eigene Meinung kaum Gewicht hat. Solche negativen Empfindungen haben nicht nur Auswirkungen auf das Betriebsklima, sondern auch auf den unternehmerischen Umsatz. So wird davon ausgegangen, dass der gesamtwirtschaftliche Schaden bei über 220 Milliarden Euro liegt. Doch wie kann ein Unternehmen die beidseitige Wertschätzung und die Wertschöpfung in diesem Bereich steigern? In dieser internen Schulung wollen wir anhand des personalorientierten Personalzyklus die so wichtige Frage detailliert beantworten.

Mitarbeiterorientierung
© Know-NOW GmbH

Was versteht man unter einem mitarbeiterorientierten Personalzyklus

Die sogenannte Humanzentrierung stellt die alleinige Bedeutung der Mitarbeiter als Produktionsfaktor infrage. So zählen neben der fachlichen Kompetenz auch soziale und unternehmerische Fähigkeiten zu den wichtigen Faktoren, die ein Mitarbeiter einbringen kann beziehungsweise muss. Hinzu kommt das unternehmerische Denken, welches nun nicht mehr nur dem Management obliegt. Grundlegend für jede Veränderung bei der Mitarbeitermotivation ist die Erkenntnis, welche Verbindungen und Beziehungen zwischen der Aufgaben- und der Mitarbeiterorientierung liegen. Dieses Ziel kann unter anderem mit dem sogenannten mitarbeiterorientierten Personalzyklus erreicht werden, der sich in folgende Phasen unterteilt:

  • Personalauswahl
  • Einarbeitung
  • Produktive Arbeit
  • Personalentwicklung
  • Ausscheiden des Personals

Diese interne Schulung bietet Ihnen die Möglichkeit, alle genannten Phasen detailliert kennenzulernen und umzusetzen.

Aufbau und Struktur der internen Schulung Mitarbeiterorientierung

Das Seminar Mitarbeiterorientierung befasst sich zu Beginn mit dem Paradigmenwechsel innerhalb der Mitarbeiterorientierung. Dabei liegt der Fokus auf den Beziehungen zwischen Aufgaben- und Mitarbeiterorientierung. Auch die Mitarbeiterorientierung als Teil der Unternehmenskultur wird dabei behandelt. Im großen Mittelteil der Kurzschulung lernen die Seminarteilnehmer alle Phasen des mitarbeiterorientierten Personalzyklus kennen. Schaubilder, tabellarische Gegenüberstellungen und Diagramme unterstützen dabei die Kernthesen jedes einzelnen Schrittes. Zum Abschluss widmet sich das Seminar der Frage, wie durch Wertschätzung (Stichwort Führungsstil) die Wertschöpfung im Betrieb erhöht werden kann.

Mehr Motivation im Betrieb – Unsere Kurzschulung zeigt, wie es geht!

Bestellen Sie hier und jetzt die Seminarunterlagen zur internen Schulung Mitarbeiterorientierung und steigern Sie damit zukünftig die Wertschöpfung im Betrieb. Ihre Kursteilnehmer lernen in nur 225 Minuten die Bedeutung der Wertschätzung von Fähigkeiten und Kompetenzen jedes einzelnen Mitarbeiters näher kennen. Die Kurzschulung ist sofort einsatzbereit und wurde bereits in der Praxis erfolgreich erprobt.