Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr Verfahrensanweisung

21,78

Enthält 19% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Die Verfahrensanweisung zur Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr unterstützt Betriebe bei der Diagnose von Stress- und Notfallsituationen, um Gefahren erkennen und vermeiden zu können.

Deshalb setzen Firmen die Verfahrensanweisung Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr ein

Selbst in modernen, gut gesicherten Betrieben kommt es gelegentlich zu ungewollten Störungen und Notfallsituationen. Hierzu gehören unter anderem Brände, Unfälle, Sabotage und vieles mehr. Solche Stresssituationen verlangen ein geordnetes, zielgerichtetes Handeln aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Drei Zielsetzungen stehen im Vordergrund:

  1. Das Leben von Menchen schützen und und Verletzungen vermeiden.
  2. Die Umwelt vor nachteiligen Auswirkungen schützen.
  3. Schaden von der betrieblichen Infrastruktur und von Sachgegenständen abwenden.

Bei der Planung und Umsetzung eines professionellen Notfallmanagements ist es sinnvoll, diese Verfahrensanweisung zur Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr zur Hand zu haben. Diese Vorlage hilft Unternehmen und ihrer Belegschaft dabei, sich bestmöglich auf solche Ausnahmesituationen vorzubereiten, um im Ernstfall richtig reagieren zu können.

Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr Verfahrensanweisung
© Know-NOW GmbH

Diese Verfahrensanweisung ist ein wichtiger Baustein des Notfallmanagements

Die Prozesse der Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr beschäftigen sich mit einer Vielzahl von potenziellen Risiken, die sich aus ganz unterschiedlichen Quellen ergeben können. Jedes Unternehmen muss innerbetrieblichen Gefahren, wie zum Beispiel Transportunfälle, Ausfall von Sicherheits- und Schutzanlagen sowie den Ausbruch eines Brandes berücksichtigen. Demgegenüber stehen umgebungsbedingte Notfallsituationen von außen. Hierzu gehören Naturkatastrophen ebenso wie Sabotageakte und Gefahren in angrenzenden Firmen. Das Tool beschäftigt sich eingehend mit den Konsequenzen, die sich aus solchen Notfallsituationen ergeben. Hierzu gehört unter anderem, dass Personen verletzt werden, Räumungsmaßnahmen durchzuführen sind, der Versicherungsschutz erlischt oder Gewinneinbußen und ein Image-Verlust auftreten. All diese Ausnahmesituationen erfordern ein jeweils anderes Handeln zur Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr auf das diese Vorlage Ihre Belegschaft vorbereitet.

Konkrete Beispiele und Erläuterungen erleichtern die Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr

Die Verfahrensanweisung Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr ist unter anderem deshalb in vielen Betrieben im Einsatz, weil sie klar verständlich und leicht anzuwenden ist. Das Tool umfasst einen beispielhaften Prozessablauf, dessen einzelne Prozessschritte ausführlich und klar verständlich erläutert werden. Dieses Beispiel lässt sich dann mit wenigen Handgriffen auf das eigene Unternehmen anpassen und passgenau ausfüllen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Belegschaft genau weiß, wie sie mit Notfall- und Gefahrensituationen umzugehen hat, und stellen sie ihr die Verfahrensanweisung Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr zur Verfügung.

Ergänzend finden Sie in unserem Shop auch einen fertig ausgearbeiteten Notfallplan.