HR-Audit Checkliste

17,28

Enthält 16% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.
Kostenlose PDF-Vorschau

Beschreibung

Mit dem Werkzeug HR-Audit Checkliste ist unter Berücksichtigung der organisatorischen Rahmenbedingungen eine unabhängige Bestandsaufnahme der Effektivität und Effizienz der Personalarbeit möglich.

Hierfür wird eine HR-Audit Checkliste eingesetzt

Wenn für Ihr Unternehmen ein Human Ressources-Audit erstellt werden soll, ist die HR-Audit Checkliste die ideale Wahl. Mit diesem Tool lassen sich Stärken und Schwächen der HR in Ihrem Unternehmen ermitteln und eventueller Optimierungsbedarf wird angezeigt. Des Weiteren ist das Werkzeug in der Lage, Risiken zu benennen und einzuschätzen, die sich beispielsweise durch Rechtsverstöße ergeben könnten. Zur genauen Bestimmung der Personalentwicklung sowie für den optimierten Einsatz von personellen Ressourcen ist die HR-Audit Checkliste somit bestens geeignet.

HR-Audit Checkliste
© Know-NOW GmbH

Das erhalten Sie mit einer HR-Audit Checkliste

Die Checkliste setzt sich aus verschiedenen Spalten zusammen, in denen jeweils unterschiedliche Werte eingetragen werden, die für die Personalpolitik von Bedeutung sind. In einer Spalte werden zum Beispiel Fragen zum Thema, Forderungen und Dokumentationen eingetragen. In einer zweiten Spalte stehen Notizen zu Nachweisen und Stichproben. In einer dritten Spalte sind demgegenüber Bewertungen und Auditfeststellungen zu finden. Diese Werte werden stets identisch eingetragen und sind somit bei jedem Einsatz einer HR-Audit Checkliste vergleichbar. Auf diese Weise lassen sich die genutzten Ressourcen ganz klar bestimmen, Verbesserungsmöglichkeiten erkennen und auf lange Sicht das Unternehmen wirtschaftlicher gestalten.

Der Einsatz der Audit Checkliste für den Human Ressources Bereich im Unternehmen

Die Checkliste ist mit vorgefertigten Auditfragen und Kriterien versehen, um direkt für verschiedene Ziele einsetzbar zu sein. Es besteht die Möglichkeit, Daten zu ganz unterschiedlichen Themen wie der Arbeitsumgebung, der Mitarbeiterführung, dem Betriebsklima, der Stellenbesetzung, der Work-Life-Balance, der Chancengleichheit oder der Kommunikation & Information zu ermitteln. Auf diese Weise werden nahezu alle Bereiche der HR-Audit behandelt. Die einzelnen Themenkomplexe werden mit jeweils 35 Fragen untersucht. Damit dies gelingt, sollten die zuständigen Mitarbeiter ausführlich instruiert werden, um die Checkliste zweckmäßig und professionell einsetzen zu können. Hierdurch gewinnen Sie praktische Informationen, die Sie für die Verbesserung Ihrer Personalpolitik nutzen können. Optimieren Sie Ihr Personalmanagement und bringen Sie eine HR-Audit Checkliste zum Einsatz.