Auditcheckliste ISO 10006:2017

59,38

Enthält 19% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.
Kostenlose PDF-Vorschau

Beschreibung

Diese Auditcheckliste ISO 10006 ermöglicht die Durchführung von Projektmanagementaudits auf Basis der ISO 10006:2017.

Mit der Auditcheckliste ISO 10006 zum besseren Projektmanagement

Sie wollen vermeiden, dass Projekttermine nicht eingehalten werden, Projektkosten explodieren oder „Projekte gegen die Wand gefahren“ werden? Dann sollten Ihr Projektmanagement regelmäßig auditieren. Herkömmliche Normenwerke, wie die DIN EN ISO 9001 bilden die wichtige Projektcharakteristika jedoch nur unzureichend ab, da die Projektarbeit andere Gesetzmäßigkeiten aufweist. Aus diesem Grund wurde die ISO 10006 entwickelt, welche einen Leitfaden für ein erfolgreiches Projektmanagement enthält.

Aus dieser Norm wurde deshalb die Muster Vorlage Projektmanagementaudit Auditcheckliste ISO 10006 abgeleitet. Mit dieser Auditcheckliste können Sie also Ihr Projektmanagement auditieren und von den folgenden Vorteile profitieren:

  • Erhebung des aktuellen Status Ihres Projektmanagements durch neutrale Auditoren
  • Analyse der Leistungsfähigkeit des Projektmanagements
  • Aufzeigen von Optimierungspotenzialen
  • Vorschläge für Maßnahmen, so dass das Projektmanagement wieder auf Kurs gebracht wird
  • Nachvollziehbare Berichterstattung

Auf diese Inhalte fokussiert der Leitfaden für das Projektmanagement

Die Auditcheckliste ISO 10006 beinhaltet folglich Fragen zur Bewertung der wichtigen Themen des Projektmanagements der nachfolgend genannten Normkapitel:

  • 4.1 Kontext und Merkmale des Projekts
  • 4.2 Qualitätsmanagementgrundsätze
  • 4.3 Projekt-Qualitätsmanagementprozesse
  • 4.4 Qualitätsmanagementplan für das Projekt
  • 5.1 Verantwortung der obersten Leitung
  • 5.2 Strategischer Prozess
  • 5.3 Management-Überprüfungen und Beurteilung des Fortschritts
  • 6.1 Ressourcenbezogene Prozesse
  • 6.2 Personalbezogene Prozesse
  • 7.2 Voneinander abhängige Prozesse
  • 7.3 Umfangsbezogene Prozesse
  • 7.4 Zeitbezogene Prozesse
  • 7.5 Kostenbezogene Prozesse
  • 7.6 Kommunikationsbezogene Prozesse
  • 7.7 Risikobezogene Prozesse
  • 7.8 Beschaffungsprozesse
  • 8.2 Messung und Analyse
  • 8.3 Verbesserung

Die ISO 10006 unterscheidet zwischen unterschiedlichen Prozessarten

ISO 10006 behandelt ausschließlich das „Projektmanagement“ selbst. In ihr werden die typischen Qualitätsmanagementaspekte in Projektmanagementprozessen behandelt, sodass eine projektorientierte und gegebenenfalls ISO 9001-zertifizierte Organisation die Projektmanagementprozesse in Bezug auf die Qualitätsmanagementaspekte professioneller aufstellen kann. Aus der Sicht der ISO 10006:2017 werden die Prozesse im Rahmen eines Projektes deshalb in zwei Kategorien eingeteilt:

  • Projektmanagementprozesse
    Diese Prozessgruppe umfasst deshalb die sich wiederholenden Prozesse zur Organisation, Überwachung, Lenkung, Berichterstattung und Ergreifung notwendiger Maßnahmen. Diese „Querschnittsprozesse“ sind also für alle Projektprozesse relevant, um die Projektziele zu erreichen.
Auditcheckliste ISO 10006
© Know-NOW GmbH
  • Projektproduktprozesse
    In dieser Prozessgruppe sind somit alle Projektprozesse zusammengefasst, die auf einem „Zeitstrahl“ aneinander gereiht werden können, um das Projektprodukt wie gefordert zu realisieren. Diese Prozesskette wird in jedem (Teil-)Projekt einmal durchlaufen.

Die Auditcheckliste ISO 10006 enthält zusätzliche Hinweise (z.B. eine Prozesslandkarte) zu den Vorgaben, die die ISO 10006 im Zusammenhang mit strukturellen Unterscheidungen trifft. Weiterhin finden Sie detaillierte Hinweise zur Anwendung des Auditprotokolls.