Poka Yoke Kurzschulung

39,90 ggf. zzgl. MwSt

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Mit Poka Yoke verfügt das Qualitätsmanagement über ein Instrument, welches Fehler im Fertigungsprozess, die aus unbeabsichtigten Fehlhandlungen resultieren, minimiert. Diese interne Schulung zeigt die Grundlagen und Anwendungsbeispiele des Poka Yoke Prinzips auf.

Kein Mensch ist unfehlbar – aber man kann die Auswirkungen von Fehlhandlungen minimieren!

Gerne hätten wir Ihnen an dieser Stelle das ultimative Patentrezept zur Umsetzung eines fehlerfreien Fertigungsprozesses gezeigt. Aber kein Mensch und auch keine Maschine kann von Natur aus diese Eigenschaft liefern. Vielmehr müssen betriebliche Abläufe so konzipiert werden, dass unbeabsichtigte Fehler entdeckt und verhindert werden. Und genau darum geht es bei dem sogenannten Poka Yoke Prinzip, welches vom Toyota Industrieingenieur Dr. Shigeo Shingo vor mehr als vier Jahrzehnten entwickelt wurde.

Wozu das Poka Yoke Prinzip in der Lage ist

Der Ingenieur setzte sich bereits frühzeitig mit dem Thema auseinander. Er stellte sich dabei die Frage, wie unbeabsichtigte Fehler im Betriebsablauf vermieden werden können. In seinen Überlegungen kam der Ingenieur zur Erkenntnis, dass kein Mensch in der Lage ist, unbeabsichtigte Fehler komplett zu vermeiden. Von dieser These ausgehend müssen Maßnahmen erfolgen, die entstehenden Fehlhandlungen deutlich zu minimieren. Er nannte seine daraus resultierende Methode zunächst Baka Yoke, was übersetzt narrensicher bedeutet. In einer späteren Phase wurde das Konstrukt allerdings zu Poka (unbeabsichtigter) Yoke (Fehler) genannt. Im Kern geht es wie bei dem PDCA-Zyklus um die Verbesserung der Qualität, welche dann umgesetzt werden kann, wenn Fehler erkannt, analysiert und vermieden werden können. Bei Poka Yoke stehen folgende drei Komponenten im Mittelpunkt:

  • Ursachenanalyse
  • 100 prozentige Prüfung
  • Sofortige Korrekturmaßnahmen

Darüber hinaus stellen die Anwendungszeitpunkte einen wichtigen Faktor im Poka Yoke Prozess dar. Shingo differenziert hierbei zwischen Vergangenheit (LERNEN), der Gegenwart (VERBESSERN) und Zukunft (VERMEIDEN).

Poka Yoke
© Know-NOW GmbH

Aufbau und Struktur der Poka Yoke Kurzschulung

In unserer internen Schulung lernen die Kursteilnehmer intensiv diese qualitätssichernde Methode näher kennen. Ziel ist es, die elementaren Komponenten und die konkreten Anwendungszeitpunkte für Poka Yoke zu verinnerlichen. Beide Elemente werden daher zu Beginn des Seminars intensiv behandelt und anhand von detaillierten Schaubildern dargestellt. Danach erfolgt die Konkretisierung von zehn Ursachen menschlicher Fehlhandlungen. Im Mittelpunkt stehen dabei unter anderem die Faktoren Vergesslichkeit, Missverständnis, Falscherkenntnis oder Erfahrungsdefizit. Gleiches gilt für die Ursachen von Fehlern (zum Beispiel ausgelassene Arbeitsgänge oder Einstellfehler). Im mittleren Teil der Schulung befassen sich die Seminarteilnehmer mit der Anwendbarkeit, Prüfbarkeit und den Regulierungsmechanismen des Poka Yoke Systems. Auch hier dienen Schaubilder zur Verdeutlichung der einzelnen Schritte. In einem letzten Schritt erfolgt die Vorgehensweise anhand von konkreten Anwendungsbeispielen.

Poka Yoke in Ihrem Betrieb einbringen – Kaufen Sie jetzt unsere interne Kurzschulung

Nutzen Sie hier und die Gelegenheit, umfassende Schulungsunterlagen für Ihr kommendes Poka Yoke Seminar zu bestellen. In nur 225 Minuten lernen die Teilnehmer Grundlagen, Vorgehensweisen und konkrete Anwendungsbeispiele intensiv näher kennen. Unsere internen Schulungen sind bereits in der Praxis erfolgreich erprobt und sofort einsatzbereit.