Kundeneigentum und Eigentum externer Anbieter Verfahrensanweisung

18,44

Enthält 16% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.
Kostenlose PDF-Vorschau

Beschreibung

Unternehmen, die mit Kundeneigentum oder Eigentum externer Anbieter hantieren, müssen verschiedene wichtige Dinge beachten. Hierzu zählen zum Beispiel die eindeutige Kennzeichnung oder die Maßnahmen, die zu treffen sind, sobald Schäden am Eigentum von Externen entstehen. Die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 zeigen hierzu eindeutige Handlungs- und Vorgehensweisen auf.

Eigentum von Kunden und externer Anbietern nutzen: Darauf muss Ihr Unternehmen stets achten

Zahlreiche Unternehmen nutzen Eigentum von Kunden oder externen Anbietern, um ihre Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Der Umgang mit Produktionsmitteln, Materialien oder Informationen ist dabei stets von besonderer Bedeutung und erfordert diesbezüglich bestimmte Vorgehensweisen. So steht zum Beispiel die Frage nach der Haftung im Raum, wenn es zum Schaden am Eigentum von externen Anbietern oder Kunden kommt. Folgende Faktoren sind in diesem Bereich, der auf der ISO 9001:2015 basiert, zu berücksichtigen:

  • Identifikation des Kundeneigentums und/oder des Eigentums externer Anbieter.
  • Kennzeichnung von Eigentum der Kunden und/oder der externen Anbieter.
  • Sorgfaltspflicht im Umgang mit Kundeneigentum und/oder dem Eigentum externer Anbieter.
  • Aufzeichnungen bei bestimmten Vorfällen
Verfahrensanweisung Kundeneigentum und Eigentum externer Anbieter
© Know-NOW GmbH

Die Verfahrensanweisung Kundeneigentum und Eigentum externer Anbieter im Detail betrachtet

Diese Verfahrensanweisung stellt eine Mustervorlage dar, die Sie jederzeit im Betrieb nutzen können. Im Mittelpunkt steht sicherlich der beispielhafte Prozessablauf. Dieser lässt sich schnell und einfach an Ihre Organisation anpassen. Eine genaue Anleitung hierzu finden Sie am Ende der VA. Darüber hinaus erklären wir wichtige Begriffe und einzelne Prozessschritte. Hierzu zählen unter anderem:

  • Anlieferung und Kennzeichnung der Beistellungen.
  • Durchführung der Eingangsprüfung.
  • Überprüfung der Beistellung.
  • Zwischen- und Endprüfung
  • Klärung von Sachverhalten (zum Beispiel Verlust oder Beschädigung)
  • Meldung des Problems an Kunden und/oder den externen Anbieter
  • Abwarten der Entscheidungsfindung durch den Kunden und/oder den externen Anbieter.

Zusätzlich verfügt diese VA über ein Deckblatt, welches alle prozessrelevanten Informationen (Ziele, Messgrößen, Anzahl und Zeitpunkt der Überprüfungen oder Vorgehen bei Störungen oder Abweichungen) übersichtlich zusammenfasst und darstellt.

Jetzt aktiv werden und die VA Kundeneigentum und Eigentum externer Anbieter bestellen

Gehören Sie auch denjenigen Unternehmen, die täglich externe Produktionsmittel, Materialen oder Informationen betrieblich nutzen? Dann sorgt die Verfahrensanweisung Eigentum der Kunden und externen Anbieter im Sinne der ISO 9001:2015 dafür, fortan strukturierter und effizienter in diesem Bereich vorgehen zu können. Die VA ist sofort nutzbar und wurde bereits in der Praxis erfolgreich eingesetzt. Die VA ist auch Bestandteil unseres neuen Vorteilspaketes ISO 9001:2015, welches weitere Verfahrensanweisungen, Schulungen oder Mustervorlagen beinhaltet und gegenüber der Einzelbestellung einen besonderen Preisvorteil bietet.

Das könnte Ihnen auch gefallen …