Rückrufmanagement Vorteilspaket

Vorteilspreis 64,40 26,90 ggf. zzgl. MwSt

zzgl. Versand

Angebot!

Rückruf Checkliste

Rückruf Entscheidungsprotokoll

Sperrung Rückrufprodukte

Produktbeobachtung am Markt Vorlage

Schadensanalyse Vorlage

Produktrückrufplan Verfahrensanweisung

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Mit dem Vorteilspaket Rückrufmanagement treffen Sie die richtigen Maßnahmen, um bei unsicheren gelieferten Produkten vorbereitet zu sein.

Das Rückrufmanagement ist die letzte Chance Schlimmeres zu verhindern

Die Zahl der gemeldeten Produktrückrufe hat sich in den letzten Jahren mehr als verdreifacht. In zunehmendem Maße sind auch Unternehmen, die über ein Qualitätsmanagement verfügen, davon betroffen. Die Zielsetzung eines Rückrufmanagements ist die Sicherstellung von Maßnahmen, damit „Rückrufe von fehlerhaften Produkten“ so durchgeführt werden, dass eine weitere Verbreitung oder Benutzung der Produkte verhindert wird, um Schäden zu begrenzen. Die Erfolgsquote eines Rückrufs ist abhängig von der Schnelligkeit der Durchführung einer Rückrufaktion und diese wiederum von dem Vorbereitungsgrad der Organisation.

Führt ein Unternehmen notwendige Produktrückrufe rechtzeitig und professionell durch, muss dies nicht zwangsläufig mit einem großen Imageschaden für das Unternehmen verbunden sein – ganz im Gegenteil. Kunden wissen es mittlerweile zu schätzen, wenn einem Unternehmen deren Sicherheit und Gesundheit wichtig ist, auch wenn dies wirtschaftliche Einbußen bedeutet. Produktrückrufe können sich unter diesen Voraussetzungen sogar vorteilhaft auf das Image des Unternehmens auswirken.

Dies setzt allerdings voraus, dass sich das Unternehmen auf den Produktrückruffall vorbereitet hat und weiß, wie schnell welche Schritte in welcher Reihenfolge zu erfolgen haben. Die nachfolgende Grafik stellt den Ablauf einer Rückrufaktion beispielhaft dar:

 

Rückrufmanagement mit den Tätigkeitsschritten und sinnvollen Zeitvorgaben
© Know-NOW GmbH – Typischer Ablauf einer Rückrufaktion

Sorgen Sie dafür, dass Rückrufaktionen professionell ablaufen

Muss ein Rückruf erfolgen, ist eine schnelle Abwicklung geboten. Dies gilt vor allem, wenn Nutzer bzw. Verbraucher oder Dritte durch das Produkt gefährdet werden könnten. Ein zu langsames Umsetzen der Rückrufaktion könnte zusätzlich noch die Kosten aufgrund von Schäden durch den Sicherheitsmangel in die Höhe treiben. Sind Unternehmen gut vorbereitet, können diese die weitere Verbreitung des Produkts durch einen unmittelbaren Vertriebsstopp verhindern. Deshalb empfiehlt es sich für jeden Hersteller dringend, ein Rückrufmanagement zu implementieren.

Dieses Vorteilspaket Rückrufmanagement hilft Ihnen sicherzustellen, dass

  • organisatorische Vorbereitungen für den Rückruffall präventiv getroffen werden,
  • Abläufe für den Fall eines Rückrufes bereits definiert sind,
  • Handlungsanweisungen intern und ggf. extern kommuniziert werden können,
  • Entscheidungen im Rückrufprozess, zusammen mit den zu Grunde liegenden Kriterien, gerichtsverwertbar dokumentiert sind und
  • Freigabeprozeduren nach erfolgter Problembeseitigung bzw. Erfolgskontrollschritte zur Feststellung der Wirksamkeit und Vollständigkeit der Rückrufaktivitäten beachtet werden.

Zur professionellen Umsetzung einer Rückrufaktion erhalten Sie in diesem Vorteilspaket die Verfahrensanweisung Produktrückrufplan, die den Ablauf eines Rückrufes vorgibt. Die Checkliste Rückruf hilft Ihnen dabei nichts relevantes zu vergessen. Mit den Vorlagen Schadensanalyse und Produktbeobachtung am Markt lassen sich die Probleme eingrenzen. Die Vorlagen Entscheidungsprotokoll Rückruf und Sperrung Rückrufprodukte stellen sicher, dass die getroffenen Aktivitäten unmissverständlich umgesetzt werden und später gerichtsfest nachgewiesen werden können.€

Achtung:
Damit im Rückruffall schnell und richtig gehandelt werden kann, sollte rechtzeitig ein Rückrufmanagement aufgebaut werden. Zum Teil verpflichtet die Hersteller hierzu auch der Gesetzgeber.