Auditprogrammplanung mittels Ziel-Prozess-Matrix Vorlage

14,90 ggf. zzgl. MwSt

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Mit dieser Arbeitshilfe Auditprogrammplanung berücksichtigen Sie die Planungsvorgaben der ISO 9001:2015 zum Vorteil Ihrer Organisation.

Das Auditprogramm ist wesentlich mehr als ein Auditjahresplan

Häufig wird das Auditprogramm lediglich als eine Vorgabe zur Planung der Audittermine für einen festgelegten Zeitraum, z.B. als 1-Jahresplan der durchzuführenden Audits verstanden. Ein Auditprogramm umfasst jedoch viel umfangreichere Aktivitäten zur Planung, Umsetzung, Steuerung und Optimierung des Auditprozesses. Die ISO 9001:2015 verlangt von zertifizierten Unternehmen, dass die Planung und Realisierung des Auditprogramms unter anderem die Festlegung der folgenden Aspekte umfasst:

  • Audithäufigkeiten,
  • Auditmethoden,
  • Verantwortlichkeiten,
  • Änderungen mit Einfluss auf das Unternehmen,
  • Ergebnisse früherer Audits und
  • detaillierte Anforderungen an die Planung und Berichterstattung.

Der wichtigste Beitrag eines Auditprogramms ist die Verbesserung der Qualitätsfähigkeit einer Organisation. Zu diesem Zweck fordert die Norm das Auditprogramm als ein Hilfsmittel zur Steuerung und Überwachung des Qualitätsmanagementsystems.

Auditprogrammplanung
© Know-NOW GmbH

Die ISO 9001:2015 fordert eine zielgerichtete Auditprogrammplanung

Die  Vorlage Auditprogrammplanung mittels Ziel-Prozess-Matrix ist ein Hilfsmittel zur Planung eines wirksamen Auditprogramms. Mit Hilfe dieser Ziel-Prozess-Matrix können Sie sicherstellen, dass diejenigen Prozesse intensiver auditiert werden, welche den größten Einfluss auf die erfolgreiche Realisierung der Qualitätsziele aufweisen. Auch aus der Sicht der DIN EN ISO 9001:2015 sind diese Prozesse, aufgrund der höheren Bedeutung, häufiger bzw. umfangreicher zu auditieren. Die Ziel-Prozess-Matrix ordnet den Prozesskategorien Führungs-, Kern- und Unterstützungsprozessen die Qualitätsziele zu, so dass die Korrelation zwischen den Prozessen und den Qualitätszielen bewertet werden kann. Zusätzlich werden Faktoren wie

  • die Bedeutung des Prozesses,
  • der Status, d.h. Stabilität des Prozesses und
  • die Relevanz für das Auditprogramm

herangezogen, um über die Dringlichkeit und Häufigkeit der internen Audits zu entscheiden.
Die Ausrichtung der Audits an den Qualitätszielen verwandelt das Auditieren vom notwendigen Übel, welches nur der Aufrechterhaltung des Zertifikates dient, zum anerkannten Hilfsmittel der stetigen Verbesserung.

knownow_icon_iso-alarm_01
© Know-NOW GmbH

Nutzen Sie diese Arbeitshilfe zur Unterstützung der Realisierung der Qualitätsziele Ihrer Organisation und setzen Sie zusätzlich die Forderungen der ISO 9001:2015 um!