Das Qualitätsmanagement ist täglich damit beschäftigt, Produkte, Betriebsabläufe oder Kommunikationswege zu überprüfen. Klar ist, dass nur prüfbare Ergebnisse den Weg zu einer verbesserten Qualität ebnen und somit wichtige Entscheidungen getroffen werden können. Genau damit befasst sich unsere interne Kurzschulung Prüfen und Messen.

Eine Qualitätsprüfung ist die Grundlage dafür, Entscheidungen zu treffen!

Wie zufrieden sind unsere Kunden mit unserem Service? Warum bemängeln die Mitarbeiter die betriebsinterne Kommunikation stetig? Weshalb dauert die Produktion unseres Produktes länger als bei der Konkurrenz ist zudem noch teurer? Solche Fragen spielen im täglichen Betriebsablauf eine sehr wichtige Rolle. Den eine Sache ist klar: Nur wer sein Handeln hinterfragt und überprüft, kann auch Entscheidungen treffen, die eine Verbesserung der Qualität bewirken. Ohne eine bestimmte Struktur beziehungsweise gezielte Prüfungsabläufe kann dieser Prozess allerdings schnell ins Stocken geraten. Das Qualitätsmanagement nutzt genau deshalb unterschiedliche Instrumente und Arbeitsweisen, um die Qualität in allen Bereichen stets zu verbessern. Die Qualitätsprüfung steht hierbei im Mittelpunkt vieler Handlungen des betrieblichen QM. Sie ist die Grundlage dafür, Betriebsabläufe, Produkte oder Kommunikationswege zu verbessern.

  • Toleranzen bei der Qualitätsprüfung: Berücksichtigen oder ignorieren?
    Schon in der Schule lernen wir, dass jedes Ergebnis einer Prüfung gewissen Toleranzen unterliegt. Manchmal sind es aber nur Nuancen, die im Bereich Qualität über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Wie soll beziehungsweise muss die Qualitätsprüfung mit solchen Toleranzen umgehen? Unsere Schulung greift dieses Thema detailliert auf und zeigt unter anderem auf, was sich hinter dem Begriff Maßverkörperungen verbirgt.
Prüfen und Messen

© Know-NOW GmbH

  • Prüfungen planen und durchführen als Kernelement dieser Schulung
    Keine Prüfung kann ohne konkrete Planung effizient und erfolgreich durchgeführt werden. Unsere Schulung zeigt daher, wie Sie zukünftig Ihre Prüfungen strukturiert planen und danach absolvieren. Im Verlauf des Trainings lernen die Teilnehmer unter anderem die sieben Ws und den Prozesslablauf der Prüfplanung intensiv kennen. In einem weiteren Schritt präsentieren wir eine umfangreiche Auswahl an Prüfmitteln und teilen diese nach der mit Ihnen durchzuführenden Tätigkeit beziehungsweise nach der Prüfmethode ein. Dabei stellt sich das Training auch die Frage, welchen Unterschied es eigentlich zwischen den Bereichen Messen und Prüfen gibt. Dies gilt ebenfalls für den Fakt, dass sich das Prüfen in einen subjektiven und einen objektiven Sektor aufteilt. In den letzteren Bereich fällt zum Beispiel das Messen mit geeigneten Prüfmitteln.

Erfolgreich und effizient prüfen und messen – unsere Kurzschulung zeigt, wie es geht

Wie wichtig die Qualitätsprüfung in den verschiedensten Bereichen eines Betriebs ist, zeigt sich daran, dass aus der Prüfung heraus stets Entscheidungen getroffen werden. Darauf weist unsere Kurzschulung schon zu Beginn hin. Ohne einen Leitfaden kann die Qualitätsprüfung kaum sinnvolle Ergebnisse erzielen. Aus diesem Grund greifen wir diesen Umstand auch besonders detailliert in unserem Training auf. In nur 240 Minuten erfahren die Teilnehmer außerdem, wie sie Prüfungen effizient planen und welchen Ablauf hierfür erforderlich ist. Konkrete Beispiele sollen dies verdeutlichen. Nutzen Sie unsere Schulung, um zukünftig Qualitätsprüfungen besser und vor allem effizienter durchführen zu können. Unsere Trainings sind allesamt praxiserprobt und sofort einsatzbereit.

Share

Sie sind vielleicht auch interessiert …