DIN EN ISO 17025 Delta-Matrix 2005 zu 2018

34,68

Enthält 16% MwSt.
Sie erhalten das Produkt in elektronischer Form als Datei zum Herunterladen. Zur Bearbeitung benötigen Sie Microsoft Word, Version 2003 oder neuer.
Kostenlose PDF-Vorschau

Beschreibung

Mit dieser Delta-Matrix DIN EN ISO 17025 Revision 2015 zu 2018 koordinieren Sie das Update der Akkreditierung sowie die Aktualisierung des Managementsystems eines Laboratoriums.

Die ISO 17025 ist umfassend überarbeitet und modernisiert

Ein Ziel der ISO lautet allen Prüflaboren und Kalibrierlaboren weltweit einheitliche Anforderungen zur Verfügung zu stellen. Hierzu erfolgte eine umfangreiche Überarbeitung der Norm ISO/IEC 17025 „Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien“. Da die letzte deutsche Version dieser Norm stammt aus dem Jahr 2005. Folglich ergab sich auch hier der Bedarf, diese an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen, d.h. zu modernisieren. Auch die Entwicklung der allgemeinen Normen zum Qualitätsmanagement, wie zum Beispiel der ISO 9001, hat die Überarbeitung der ISO 17025 in den letzten Jahren ebenfalls stark beeinflusst.

Akkreditierungen auf Basis der ISO 17025:2005 verlieren am 30.11.2020 ihre Gültigkeit

Mit der Veröffentlichung der englischen Fassung der ISO/IEC 17025 im November 2017 startete eine dreijährige Übergangsfrist zur Umstellung bestehender Akkreditierungen auf Basis der DIN EN ISO/IEC 17025:2005. Wird ein Laboratorium nicht aktiv, verliert die erteilte Akkreditierung auf Basis der Revision 2005 am 30.11.2020 ihre Gültigkeit. Eine Umstellung der Akkreditierung bzw. des bestehenden Managementsystems auf die Anforderungen der neuen DIN EN ISO/IEC 17025:2018 erfordert vom Laboratorium die Identifikation der neuen und geänderten Anforderungen der Norm. Diese Tätigkeit ist grundsätzlich unabhängig davon, welche konkreten Leistungen das Laboratorium erbringt. Deshalb haben wir diesen Vergleich vorgenommen und diese Delta-Matrix erstellt.

DIN EN ISO 17025 Delta-Matrix 2005 zu 2018
© Know-NOW GmbH

Die Delta-Matrix zeigt den Handlungsbedarf und ist die Basis des Umstellungsplans

In der Delta-Matrix sind die Abschnitte beider Normenstände aufgelistet und gegenübergestellt, so dass bei Unterschieden eine Interpretation der Änderungen bzw. Ergänzungen möglich ist. Die als relevant ermittelten Unterschiede sind aufgelistet und wurden wie folgt bewertet:
K = Konkretisierung, V = Verschärfung, E = Erweiterung, A = Abmilderung.
Mit dieser Einstufung ist nun für die relevanten Punkte ein Vergleich mit den aktuellen Verfahren und Festlegungen möglich. Daraus lassen sich nun Maßnahmen für einen detaillierten Umstellungsplan ableiten. Beispielhafte Maßnahmen sind in der Delta-Matrix bereits vordefiniert und können durch spezifische Handlungsbedarfe für die eigene Organisation erweitert werden.