Regelwerke ISO CASCO 17000

ArtNr.: 90404 Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Kostenlos!

Kostenlose PDF-Vorschau

Mit dieser Präsentation geben Sie interessierten Zuhörern einen Überblick über die Regelwerke der Reihe ISO CASCO 17000 in der CASCO-Toolbox und erläutern zertifizierten Unternehmen wichtige Änderungen der DIN EN ISO 17021-1:2015.

Die ISO und das Thema Konformitätsbewertung

Ein geregeltes und objektives Konformitätsbewertungsverfahren ist wesentliche Voraussetzung, dass Nationen und deren Einwohner Testberichte und Zertifikate akzeptieren und den Ergebnissen vertrauen. Die Konformitätsbewertung beinhaltet Prozesse, die befolgt werden müssen, um nachvollziehbar festzustellen, ob ein Produktionsprozess oder eine Dienstleistung mit internationalen Standards übereinstimmt und denjenigen im eigenen Land entspricht. In dieser Präsentation werden diese Umstände im Überblick erläutert.

Die Regelwerke ISO CASCO 17000 der CASCO-Toolbox

ISO/CASCO ist ein ISO-Ausschuss, der sich mit Fragen der Konformitätsbewertung beschäftigt. Die ISO hat den Ausschuss CASCO (policy committee on conformity assessment) gegründet, um Normen für die Tätigkeit von Konformitätsbewertungsstellen und Regeln im Zusammenhang mit der Konformitätsbewertung (typischerweise gemeinsam mit IEC) zu entwickeln. Über 120 Mitglieder der ISO beteiligen sich an CASCO und mehr als 20 externe Organisationen kooperieren mit CASCO. Diese Präsentation erläutert die Arbeitsweise des CASCO und stellt die Toolbox mit den wesentlichen Regelwerken für die Konformitätsbewertung vor.

ISO CASCO 17000

© Know-NOW GmbH

ISO 17021 für Managementsysteme

Schwerpunkt dieser Präsentation ist die ISO/IEC 17021-1:2015 als die Norm, an dieser Zertifizierungsstellen ihre Arbeitsweise und den Zertifizierungsprozess ausrichten müssen. Zu diesem Zweck formuliert die Norm Grundsätze für und Anforderungen an die Kompetenz, Folgerichtigkeit und Unparteilichkeit von Stellen, die für Audits und Zertifizierungen von Managementsystemen jeglicher Art unabdingbar sind. Sie definiert Anforderungen an den Prozess der Durchführung von Audits und Zertifizierungen auf dem Gebiet der Qualität, Umwelt und anderer Formen von Managementsystemen.

Die jüngste Ausgabe 2015 der ISO 17021 hat umfangreiche Änderungen erfahren. Der größte Teil der Anforderungen der Norm betrifft ausschließlich die Tätigkeit Zertifizierungsstelle. Einige Änderungen betreffen jedoch auch die Kunden der Zertifizierungsstellen, also die zertifizierten Unternehmen:

  • Im Abschnitt 3 ist der Begriff der Abweichung und dessen Differenzierung nun verbindlich geregelt.
  • Der Abschnitt 4 führt den risikobasierten Ansatz nun auch formell in diese Norm ein.
  • Die Verwendung des Zertifizierungszeichens ist im Abschnitt 8 nun eindeutig dargestellt und überprüfbar!
  • Der Zertifizierungsprozess in Abschnitt 9 wurde in Hinsicht auf die Auditplanung (Auditzeiten, Schichtarbeit, Stufe 1) und der Überprüfung weiterer Vorgaben (siehe Tabelle) geändert.

Diese Änderungen werden im Detail mit den konkreten Auswirkungen dargestellt, so dass sich Unternehmen darauf einstellen können.

Share