Gefährdungsbeurteilung Basispaket

Vorteilspreis 125,50 69,90 ggf. zzgl. MwSt

zzgl. Versand

Angebot!

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul Checkliste 00.00 Unternehmensstruktur

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 01.00 Bürobereich

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 02.00 Gebäude und Außenanlage

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 03.00 Lager allgemein

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 03.01 Sonderlager

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 04.00 Fertigung, Montage allgemein

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 04.04 Fertigung, Schleifbock

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 04.21 Fertigung, Metallkreissäge

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 04.22 Fertigung, Bandsäge

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 05.01 Verpackungsmaschine

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 05.02 Verpackung manuell und Transport

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 05.05 innerbetrieblicher Transport

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 05.06 außerbetriebl. Transport

Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 06.01 Wartung Maschinen

Mustervorlage Gefährdungsbeurteilung - Bewertungsmodul 06.28 Leitern

Kostenlose PDF-Vorschau

Produktbeschreibung

Die Gefährdungsbeurteilung ist der grundlegende Ansatz im Arbeitsschutz, von dem sich alle weiteren Aktivitäten ableiten.

Die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung ist für jedes Unternehmen verpflichtend!

Gefährdungsbeurteilungen sind das zentrale Instrument im Arbeitsschutz und bilden den Schlüssel zur Verringerung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Erkrankungen. Die Pflicht zur Durchführung und Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen obliegt dem Unternehmer. Neben Gefährdungen, die sich aus der physischen Arbeitsumgebung ableiten lassen, sind auch psychische Gefährdungen zu berücksichtigen. Weiterhin sind neben den grundlegenden Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes (§ 5 bzw. § ,6 ArbSchG) weitere Gesetze zu berücksichtigen, die als untergeordnete Arbeitsschutzverordnungen das Thema wiederholen und konkretisieren (z.B. Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), Mutterschutzgesetz (MuSchG), usw.).

Die Beurteilung von Gefährdungen ist ein nie endender Prozess

Die Gefährdungsbeurteilung ist bereits vor der Einrichtung neuer Arbeitsplätze, der Beschaffung neuer Arbeitsmittel bzw. Planung neuer Tätigkeiten durchzuführen, um das erforderliche Sicherheitsniveau zu erreichen. Doch damit hat der Arbeitgeber seine Pflicht nicht für alle Zeiten erfüllt. Das Arbeitsschutzgesetz fordert eine fortlaufende Wiederholung der Betrachtungen, um die Auswirkung von Änderungen zu überprüfen, oder grundsätzlich die Verbesserung des Arbeitsschutzes sicherzustellen.

Basispaket Gefährdungsbeurteilung
© Know-NOW GmbH

Das „Basispaket Gefährdungsbeurteilung“ deckt die typischen Fälle ab

Das „Basispaket Gefährdungsbeurteilung“ enthält eine typische Selektion von grundlegenden Vorlagen zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen, passend für viele mittelständische Unternehmen. Mit diesem Basispaket erhalten Sie eine Sammlung von Formblättern zur Bewertung von wichtigen Gefährdungssituationen in einem mittelständischen Unternehmen.
Zu Ihrer Orientierung enthält dieses Vorlagenpaket ein Basisdokument zur Erfassung der Betriebsorganisation und Ermittlung der Gefährdungsbereiche. Zur Beurteilung der spezifischen Gefährdungen für einzelne Tätigkeiten sind detaillierte Arbeitshilfen mit einer Vorselektion der Gefährdungen und möglichen Schutzmaßnahmen enthalten. Zur Beurteilung der Gefährdungen, die sich aus spezielleren Tätigkeiten ergeben, finden Sie zusätzliche Erweiterungspakete nach Gefährdungsthemen geordnet:

Nutzen Sie die Vielzahl der Vorlagen, die individuell und betriebsspezifisch angepasst werden können.