1 Produkt Ergebnis

Six Sigma beschreibt eine umfassende Methodenlehre zur nachhaltigen Verbesserung von Prozessen und deren Ergebnissen. Die Vorgehensweise setzt auf die Kompetenz der handelnden Mitarbeiter und auf einen Baukasten mit standardisierten Methoden und Werkzeugen. Gegenüber der Philosophie des KAIZEN, mit vielen kleinen Verbesserungen, setzt Six Sigma auf durchschlagende Verbesserungserfolge. Six Sigma folgt dem sogenannten DMAIC-Zyklus mit den Schritten „Define, Measure, Analyse, Improve und Control“. Das Konzept Six Sigma basiert auf dem statistischen Modell der Normalverteilung von Messwerten. Ein Prozess der mit der Six-Sigma Güte arbeitet, erzeugt bei einer Million Fehlermöglichkeiten im Mittel nur noch 3,4 Fehler bzw. Defekte. Die Kompetenzstufen der Mitarbeiter sind nach Durchlaufen einer entsprechenden Ausbildung mit Rangzeichen (Gürtelfarben / Six Sigma-Belts) benannt.
Um das Qualitätsmanagement in Ihrer Organisation zu unterstützen, finden Sie unter dieser Rubrik fertig vorbereitete Qualitätswerkzeuge, die im Rahmen der Anwendung des Konzepts „Six Sigma“ genutzt werden können.